Zauberhafte Mischung

Die E-Zigarette als reizvolle Alternative

von Diana am 17. April 2018, keine Kommentare

Die e-Zigarette ist eine echte Alternative zur herkömmlichen Zigarette. Im Gegensatz zur normalen Zigarette, findet bei der elektronischen Zigarette kein Verbrennungsvorgang statt – es wird dabei also kein Tabak verbrannt. Bei der e-Zigarette wird ein sogenanntes Liquid verdampft und inhaliert.

Wenn man sich den Aufbau der elektronischen Zigarette betrachtet, so wird man feststellen, dass dieser nicht so komplex ist, wie man zunächst vermutet. Die Zigarette besteht aus lediglich drei Einzelteilen – Mundstück, Verdampfer und Batterieeinheit. Je nach Hersteller variieren die Modelle ein wenig. Wobei sich die Unterschiede eher auf die Verdampfertypen beschränken.

Die Funktionsweise einer e-Zigarette

 

Wie bereits erwähnt, findet bei dieser Zigarette kein Verdampfungsprozess statt. Hier verdampft lediglich ein Liquid, welches der Konsument inhaliert. Damit der Prozess der Verdampfung einwandfrei funktionieren kann, setzt sich die e-Zigarette aus den drei genannten Einzelstücken zusammen.

Das Mundstück dient ganz klar zum ziehen und zum Einatmen des Dampfes. Der Verdampfer wiederum, ist dazu gedacht, das Liquid via Kapillar-Effekt vom Speicher zur Heizwendel zu transportieren. Die Heizwendel bringt dann das Liquid zum Verdampfen. Je nach Modell sind die e-Zigaretten entweder mit einem Verdampfer mit Tanksystem, mit austauschbaren Verdampferkopf oder als Clearomizer erhältlich.

Das letzte Teil – die Batterieeinheit dient als Energielieferant.

Wo kauft man e-Zigaretten?

 

Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine e-Zigarette zuzulegen, der sollte natürlich auch auf Qualität setzen. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sollte auf alle Fälle gegeben sein. Gute elektrische Zigaretten kaufen, geht ganz einfach übers Internet. Hier findet man verschiedene Anbieter und Modelle, unter denen sich auf alle Fälle ein passendes Modell finden lässt, welches den persönlichen Anforderungen entspricht.

                                                  Bildquelle: dampferland.ch

 

Bevor man sich jedoch für ein Modell entscheidet, sollte man sich auf alle Fälle ausreichend über die Auswahl an Modellen informieren. Denn schließlich wollen Sie ja lange Freude an der e-Zigarette haben und diese in vollen Zügen genießen.

 

rene

 

 

 

 

 

Stressbewältigung – so gelingt es Ihnen

von Diana am 22. Februar 2018, keine Kommentare

Zum Stressmanagement zählt auch das Zeitmanagement. Beim Zeitmanagement geht es darum, sich die eigene Zeit gut und sinnvoll einzuteilen. Hier ist es wichtig, sich selbst und seinen Tagesablauf zu beobachten, ungünstige Gewohnheiten zu erkennen, um sich dann auf der Basis dieser Erkenntnisse besser zu organisieren, also zu managen.

Hier können schon einfache Ansätze greifen: Vermeiden Sie, Dinge zu suchen. Richten Sie sich feste Plätze für Schlüssel, Handy etc. ein. Erstellen Sie To-do-Listen, Zeitpläne und/oder Übersichten für einen bestimmten Zeitraum. Und vergessen Sie nicht, auch Freizeit und Erholungszeiten einzuplanen, sonst fehlen Ihnen später die Kraft und auch die Motivation.

Ordnen Sie Tätigkeiten nach ihrer Wichtigkeit ein und vermeiden Sie, Aufgaben aufzuschieben. Kleine Aufgaben, die nur wenige Minuten Zeit beanspruchen, sollten sofort erledigt werden.

Das EISENHOWER-PRINZIP

Eine Möglichkeit, anstehende Aufgaben in Kategorien einzuteilen, stellt das Eisenhower-Prinzip dar, auch Eisenhower-Methode genannt. Es wird dem amerikanischen Präsidenten Dwight D. Eisenhower zugeschrieben. Alle Aufgaben werden anhand der Kriterien wichtig/nicht wichtig und dringend/nicht dringend in vier Bereiche unterteilt. Alle Aufgaben im Bereich nicht wichtig/nicht dringend werden nicht oder nicht selber erledigt.

 

 

Diese Methode kann helfen, einen Tagesplan oder eine To-do-Liste aufzustellen. Lassen Sie auch Raum für spontane, unvorhersehbare Situationen (z.B. ein Telefonat).

Aufgaben werden so systematisch nach Wichtigkeit und Dringlichkeit abgearbeitet und termingerecht erledigt.

Zeitmanagement dient nicht dazu, immer mehr in immer kürzerer Zeit zu erledigen, sondern Zeit für sich selbst zu gewinnen. Für das eigene Leben, für Freizeit, für Familie und Freunde und was einem wichtig ist.

Entspannungstrainerin Christina Thomas

www.stress-minimal.de

Der Gesundheitskurs „Stress minimal“ ist ein zertifizierter Präventionskurs zur Stressbewältigung. Er besteht aus neun wöchentlichen Kurseinheiten und wird begleitet durch Web-Seminare, Internetforum und Blog. Der Kurs wird von den gesetzlichen Krankenkassen mit 80 – 100 % bezuschusst und mit Bonuspunkten gefördert.

Hosenträger – nach wie vor angesagt und trendy

von Di am 7. Dezember 2017, keine Kommentare

Hosenträger sind sowohl praktisch als auch schick. Die Aufgabe von Hosenträgern liegt speziell darin die Hosen des Trägers oder der Trägerin dort zu halten, wo sie hingehört – in Tailienhöhe. Dabei ist das Augenmerk besonders darauf gelegt, dass auch wirklich nichts verrutscht. Angebracht werden Hosenträger vorn und hinten mit Clips, welche mit den eigentlichen Hosenträgern oder auch Bändern verbunden sind. Und ganz anders wie bei einem Gürtel – nix kneift und drückt. Zudem machen die Träger auch optisch ganz schön was her und sind mittlerweile beliebter als jemals zuvor.

Die Auswahl an Hosenträgern ist natürlich unglaublich groß und vielfältig. Verschiedene Farben, Muster, Formen und Materialien bieten für nahezu jeden Geschmack etwas Passendes. Wonach man seine Hosenträger auswählt, kommt natürlich ganz auf den Look an. Wobei auch hier gilt – erlaubt ist was gefällt und auch im Bereich Hosenträger kann man durchaus ein wenig Mut beweisen. Hosenträger sind schließlich ein Hingucker, ganz egal für welches Modell man sich entscheidet.

Bildquelle: xeira.de

 

Allerdings sollte man das Augenmerk auf die Länge der Träger werfen. Diese sollten auf alle Fälle auf die Körperlänge angepasst werden. Wer nichts falsch machen möchte, der entscheidet sich kurzer Hand für das Standartmaß mit einer Länge von 120 cm. Wer einen recht großen Oberkörper hat, kann auch auf Nummer sicher gehen und sich für eine Länge von 160 cm entscheiden … zu lang oder zu kurz dürfen die Träger jedoch nicht gewählt werden, da sie sonst ihre Funktion des sicheren Haltes nicht oder nur teilweise erfüllen können.

Neben verschiedenen Längen, gibt es auch verschiedene Formen. Man unterscheidet hier die X-Form, die H-Form und die wohl am meisten gewählteste Y-Form. Hinzu kommen die verschiedenen Clip-Verschlüsse. Dies können verschiedenartige Metall Clips sein aber auch Knopfvarianten erfreuen sich größter Beliebtheit. Abgerundet wird der Look durch die Wahl des Materials und dessen Farbe oder Musterung.

Hosenträger werden also nicht nur zu Trachten angezogen sondern auch zur lässigen Jeans oder zum Anzug.

 

 

 

 

 

 

 

Coole Flicken und Patches

von Diana am 19. September 2017, keine Kommentare

Kleidung kann manchmal ganz schön langweilig wirken. Das können Sie aber mit ganz wenigen Handgriffen ändern und jedem Ihrer Kleidungsstücke eine ganz besondere und vor allem persönliche Note verleihen. Oftmals scheut man sich vor dem Arbeitsaufwand, aber mit coolen Patches und Flicken geht das wirklich ganz ganz schnell. Diese lassen sich je nach Modell entweder aufnähen oder ganz einfach aufbügeln. Im Shop finden Sie eine große Auswahl an Motiven, Farben und Formen, sodass Sie mit Sicherheit etwas Passendes für sich und Ihre Kleidung finden. Angefangen von Herzen, Sternen und Kreisen, bis hin zu Figuren, Obstmotiven und Tierpatches ist alles vertreten. So haben Sie die Möglichkeit Ihre Kleidung ganz nach Ihren Wünschen aufzupeppen.

Das Gute daran – Sie finden genau diesen Style kein zweites Mal und können So Ihrem Look eine ganz persönliche Note verleihen, um die man Sie beneiden wird. Patches und Flicken eröffnen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten. Sie können damit Löcher in der Kleidung ausbessern und dem Kleidungsstück gleichzeitig einen ganz neuen Look verleihen und dieses zu einem echten Hingucker machen.

Bunte Stoffe fordern die Kreativität heraus

Wenn Sie gern nähen oder schneidern, dann finden Sie im Shop verschiedene Stoffe, aus denen Sie die verschiedensten Stücke zaubern können. Angefangen von Kissenhüllen, über Tischdecken und Läufer, bis hin zu Tüchern und Taschen, ist Ihrer Kreativität keine Grenze gesetzt. Sie können verschiedene Stoffe kombinieren, Eyecatcher setzen und vieles mehr. Die große Auswahl bietet Ihnen unendlich viele Möglichkeiten. Ganz egal ob Sie Stoffe für das Kinderzimmer, das Badezimmer oder für Bekleidung suchen, im Shop werden Sie auf alle Fälle fündig.

Bildquelle:flickli.de

 

Ideal sind diese natürlich auch um bereits die Kleinen für das Arbeiten mit Stoffen zu begeistern. Gestalten Sie zum Beispiel gemeinsam mit Ihrer Tochter ein Puppenkleid oder Dekoelemente für die Puppenstube. Bunte Stoffe, Flicken und Co sind ideal um die Kreativität in puncto Kleidung und Handarbeiten zu fördern.