Zauberhafte Mischung

Der Zollstock als Werbemittel

von Di am 23. Mai 2018, keine Kommentare

Jeder hat mindestens ein Exemplar zu Hause und jeder kennt ihn, den guten alten Zollstock. Dieser dient ja vor allem zum Messen und das nicht nur zu Hause in den eigenen vier Wänden oder im Garten, sondern auch oder vielmehr vor allem im Handwerk. Überall wo etwas vermessen werden muss, kommt in der Regel ein Zollstock zum Einsatz.

Wer den Begriff Zollstock nicht kennt, dem ist dann sicher der Meterstab oder auch die Schmiege, wie der Zollstock liebevoll in Sachsen genannt wird, geläufig. Üblicherweise hat ein Zollstock eine Länge von zwei Metern. Es gibt jedoch auch Sondergrößen, deren Länge auf bis zu vier Meter reicht.

Der Zollstock mit Aufdruck

Die Auswahl an Modellen ist recht groß und bietet daher auch vor allem für die Werbeindustrie einige Vorzüge, denn ein Zollstock läßt sich hervorragend bedrucken. Auf der Fläche des Zollstocks finden zum Beispiel Logos ihren Platz. Dies ist die ideale Werbefläche für diverse Bauunternehmen und eignet sich super als Werbegeschenk. Denn immer wenn der Kunde Ihren Zollstock mit Firmenlogo zur Hand nimmt, wird er sich an Ihr Unternehmen erinnern. Ein Zollstock mit Firmendruck bringt also für Sie als Unternehmen einen hohen Wiedererkennungswert. Aber nicht nur für Bauunternehmen ist dies interessant, sondern auch für Möbelhäuser oder Baumärkte – also alle Bereiche und Branchen in denen etwas vermessen werden muss.

Als Werbemittel ist der Zollstock auf alle Fälle eine Bereicherung. Aber auch für private Zwecke lohnt es sich einen Zollstock mit einem Druck zu versehen. Unter www.zollstock-fritz.de finden Sie alle Infos rund um das Thema Zollstock bedrucken lassen. Sie können unter verschiedenen Größen, Farben und Schriftarten wählen und Ihren Zollstock ganz individuell gestalten. Geben Sie dem Zollstock eine persönliche Note und lassen Sie diesen mit einem Namen bedrucken. Und so wird aus einem simplen Meßgerät eine schöne und vor allem ganz persönliche Geschenkidee.