Zauberhafte Mischung

Haarentfernung ohne Rasieren möglich

von Gastbeitrag am 29. April 2016, keine Kommentare

Der Sommer kommt immer näher und somit auch das Verlangen nach Schönheit, Fitness und das Wohlbefinden. Dazu zählt aber schon lange nicht mehr nur die alljährliche Strandfigur. Viel mehr wird darauf Wert gelegt, dass man eine reine, saubere und glatte Haut hat.
Besonders im Sommer wird eine schöne Haut als sehr attraktiv empfunden, da man knappere Kleidung trägt und somit mehr von dem Körper sieht. Hat man jedoch Haare an den Beinen, an den Achseln oder als Frau vielleicht sogar im Gesicht, kann der Sommer zu einer kleinen Katastrophe werden.

Das Rasieren wird schon seit langer Zeit als sehr lästig empfunden, das ist auch verständlich, denn dadurch hat man ständig mit Stoppeln, juckender Haut oder entzündeten Hautwurzeln zu kämpfen. Das dies nicht gut für die Haut ist, ist vermutlich jed

em bekannt. Des Weiteren hätten wir da noch das Waxing und Epilieren. Diese beiden Varianten sind sehr effektiv, doch leider muss man auch diese regelmäßig anwenden.
Sobald man etwas regelmäßig anwendet, kann es schnell nerven und genau das wollen wir vermeiden. Aus diesem Grund beschäftigen wir uns in diesem Artikel näher mit der beliebten IPL Technik, die eine dauerhafte Haarentfernung erzielt. Viele denken bei einer IPL Haarentfernung immer an Behandlungen in einer Praxis, dem ist aber schon lange nicht mehr so. Es gibt mittlerweile IPL-Geräte für den privaten Gebrauch.

Auf die Plätze… Fertig… Glatte Haut!

IPL bedeutet Intense Pulse Light und die Nachfrage der IPL-Geräte für den privaten Gebrauch steigt ständig. Somit ist diese Methode im Trend der Beauty-Szene. Aber wie muss man sich das vorstellen? Eine Behandlung mit einem IPL-Gerät setzt eine rasierte Körperzone voraus, damit die intensiven Pulslichter die Haarwurzel gut erreichen können.
Anfangs muss man sich regelmäßig behandeln, wie oft genau, ist bei den Geräten unterschiedlich und sollte von der Beschreibung entnommen werden. Nach und nach kann man dann die Behandlungen in größeren Abständen vornehmen, bis man keine Haare mehr an den gewünschten Körperzonen hat.
Vor- und Nachteile der IPL Haarentfernung

Vorteile:

– Anwendungen zu Hause
– Keine Rasierpickel oder rote Haarwurzeln
– Haarfreie Haut auf lange Zeit
– Einmalige Anschaffungskosten
– Schnelle Erfolge bei regelmäßiger Anwendung
– Nie wieder nervige Stoppeln

Nachteile:

– Leider nicht bei jedem Haar- und Hauttyp anwendbar
– Anschaffungskosten relativ hoch

Wie man sehen kann, gibt es viele ausschlaggebende Vorteile, die für eine IPL Haarentfernung sprechen, doch sollten man nicht außer Acht lassen, dass so eine Behandlung nicht für jeden geeignet ist. Welcher Haar- und Hauttyp genau geeignet ist, findet man immer in der Produktbeschreibung. Mehrere Informationen und Anregungen findet man auf dieser Webseite. Wer an seinem IPL-Gerät lange Freude haben möchte, sollte darauf achten, dass genug Lichtimpulse vorhanden sind, welche man später wieder nachkaufen kann. Wegwerf-Haarentferner sind in der Regel nur für wenige Jahre nutzbar, je nachdem wie viele Körperzonen man behandeln möchte.

Schreibe einen Kommentar