Zauberhafte Mischung

Die Funktionsweise einer e-Zigarette

von Diana am 22. April 2020, keine Kommentare

Wer selbst raucht und vorhat, sich vom Rauchen los zusagen, der wird ganz schnell feststellen, dass das Vorhaben, mit dem Rauchen aufzuhören gar nicht so einfach ist. Ohne Hilfe wird das, zumindest für Leute, die viel rauchen, etwas schwierig. Der Griff zur e-Zigarette ist daher eine gute Möglichkeit, sich von der herkömmlichen Zigarette zu lösen und den Nikotinkonsum um einiges zu mindern.

Die e-Zigarette kurz erklärt

Während bei der normalen Zigarette ein Verbrennungsprozess stattfindet, erfolgt bei der e-Zigarette lediglich ein „Erhitzungsprozess“. Es entsteht also kein Rauch wie bei einer normalen Zigarette, sondern lediglich Dampf. Dieser entsteht durch einen sogenannten Verdampfer. Dieser wiederum besteht aus einem Röhrchen in zylindrischer Form, welches an der Unterseite mit einem Akku verschraubt ist. Der Akku dient als Stromversorger für den sich im Verdampfer befindlichen Heizdraht. Während des Verdampfens wird ein Liquid, mit dem der Verdampfer versehen ist, erhitzt und verdampft. Der dabei entstehende Dampf wird dann ähnlich wie Sie es vom herkömmlichen Rauchen einer normalen Zigarette her kennen, inhaliert.

Natürlich ist es mit der e-Zigarette genauso wie bei anderen Dingen im Leben auch, man muss alles zunächst ausprobieren. Im Idealfall hat man vor dem Kauf die Möglichkeit, bei Freunden oder Bekannten, die bereits eine e-Zigarette besitzen, diese eventuell vor ab auszuprobieren, sodass man feststellen kann, ob dies die ideale Lösung für einen selbst ist. Wer diese Möglichkeit nicht hat, muss leider ungesehen eine Kaufentscheidung treffen, oder sich vor ab beraten lassen.

Das Liquid

Die Auswahl an Modellen ist das Eine. Hinzukommen jedoch noch die Wahl des Zubehörs, wie der Smok-Akkuträger und ganz speziell auch die Wahl des Liquids. Nicht nur, dass es hier verschiedene Nikotinstärken gibt, auch die Geschmacksrichtungen variieren. So gibt es beispielsweise Geschmacksrichtungen, wie Erdbeere, Vanille, Spearmint oder Apfel – nur um einige zu nennen.

Liquids sind als nikotinhaltig und nikotinfrei erhältlich. Die nikotinfreien Liquids sind ideal für Leute, die sich bereits vom Rauchen los gesagt haben oder die sich lediglich zum Gelegenheitsrauchen hingezogen fühlen. Für starke Raucher sind diese Liquids weniger geeignet, weil an dieser Stelle der Nikotinbedarf nicht gedeckt wird und es zu den ungewollten Entzugserscheinungen kommen kann, welche bei starken Rauchern, die von jetzt auf gleich mit dem Rauchen aufhören möchten, zu befürchten sind.

Besser ist es hier, sich nach und nach vom Rauchen zu entwöhnen. Sprich den Nikotingehalt nach und nach zu mindern. Mit dem entsprechenden Liquid ist dies möglich, da dieses in verschiedenen Nikotinstärken erhältlich ist.

Nachhaltige Produkte im Bad zum Schutz der Umwelt

von Diana am 1. April 2020, keine Kommentare

Plastik und insbesondere Mikroplastik sind eine ernstzunehmende Bedrohung für die Umwelt. Als Mikroplastik werden kleinste Kunststoffteilchen bezeichnet. Mittlerweile warnen viele Wissenschaftler und Umweltschützer vor den Gefahren und Risiken, die von Mikroplastiken für die Umwelt ausgehen. Das Umwelt Bundesamt warnte ebenfalls schon vor einigen Jahren vor der Verschmutzung der Gewässer durch Mikroplastiken. Solche Mikroplastiken sind bekanntermaßen in Plastikmüll enthalten. Aus diesem Grund wurde innerhalb der EU der Gebrauch von Plastiktüten drastisch reduziert. Weniger bekannt erscheint die Tatsache, dass Mikroplastik in vielen Pflegeprodukten, wie Hautcremes, Duschgels, Kosmetika oder Zahnpasta enthalten ist. Dabei könnte auch im Badezimmer auf Plastikprodukte verzichtet werden und damit ein großer Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden. Nachhaltige Pflegeprodukte zeigen Ihnen auf, dass es für jeden einen einfachen Weg gibt, das Badezimmer mit nachhaltigen Pflegeprodukten auszustatten. Dafür werden eine ganze Reihe von alternativen zu den herkömmlichen Plastikprodukten im Badezimmer angeboten.

Verbrauch an Plastikzahnbürsten belastet die Gewässer

In einer Grafik auf der Website wird gezeigt, wie viele Zahnbürsten die Deutschen in einem Jahr in etwa verbrauchen. Die Hochrechnung kommt auf 332 Millionen Plastikzahnbürsten in einem Jahr. Da Zahnbürsten aus Plastik hergestellt werden, belastet jede weggeworfene Plastikzahnbürste die Gewässer. Als umweltschonende Alternative werden daher Zahnbürsten aus Holz angeboten. In 10er Sets oder in 4er Sets werden Zahnbürsten, die aus Bambusholz hergestellt werden, zum Kauf angeboten. Bambusholz ist ein nachwachsender Rohstoff, der biologisch abbaubar ist und dadurch die Umwelt schont. Auch für andere Produkte im Badezimmer, wie Toilettenpapier, Taschentücher oder Abschminkpads kann Bambusholz zum Schutz der Umwelt verwendet werden.

Die Rückkehr der Seife

Auch die handelsüblichen Verpackungen von Shampoos, Seife oder Duschgel sind aus Plastik hergestellt. Immer mehr Menschen ändern ihre Gewohnheiten und setzen auf Pflegeprodukte, die plastikfrei auskommen. Denn es existiert auch hier eine Alternative zu Plastikverpackungen. Die Website bietet eine große Auswahl an Produkten an, die zum Teil ganz auf eine Verpackung verzichten können, wie zum Beispiel feste Seife statt flüssiger Seife, oder es werden Verpackungen aus Glas verwendet, die wiederverwertet werden können. Diese Produkte haben den großen Vorteil, dass sie nicht nur die Umwelt schonen, sondern oft ist die Ergiebigkeit von festen Pflegeprodukten höher und sie sind verträglicher für die Haut und die Haare.

Trinkflaschen sind kaum noch wegzudenken

von Diana am 2. März 2020, keine Kommentare

Trinkflaschen kennt jeder und jeder kann auch ganz gewiß eines dieser Exemplare sein Eigen nennen. In der heutigen Zeit sind sie kaum noch wegzudenken und finden in der Freizeit, im Job, beim Sport oder auch in Kita und Schule ihre Anwendung. Verschiedene Ausführungen aus unterschiedlichen Materialien, in verschiedenen Größen und Designs, lassen dabei kaum Wünsche offen und bieten nahezu für jeden Zweck ein passendes Modell.

Trinkflaschen sind entweder aus Kunststoff oder aus Aluminium gefertigt. Beide Materialien sind nahezu ideal, denn das Material wiegt kaum etwas und somit sind die Flaschen auch ganz schöne Leichtgewichte. Sie sind dank ihrer praktischen Größen ideal zum Verstauen in Taschen oder Rucksäcken geeignet und lassen sich somit relativ flexibel transportieren.

Aber Trinkflaschen erfüllen natürlich auch in punkto Werbung einen recht guten Zweck, denn sie lassen sich hervorragend bedrucken. Ganz egal ob mit einem Firmenlogo, einen witzigen Spruch oder einfach nur mit einem Namen, sodass es beispielsweise in Schule und Kita nicht zu Verwechslungen kommt, machen die Trinkflaschen eine gute Figur.

Welche Möglichkeiten sich Ihnen hier bieten, können Sie ganz einfach unter www.trinkflaschen24.de erkunden. Sie haben die Möglichkeit unter vorgegebenen Motiven zu wählen oder Sie designen Ihre Trinkflaschen einfach selbst. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie eine Flasche benötigen oder einen größere Menge.

Ideal sind die Flaschen natürlich auch als Werbegeschenk, aber auch als Geschenkidee machen sich die Flaschen recht gut. Sie entscheiden welches Modell es letztendlich werden soll, welche Farbe und natürlich welcher Druck und damit ist Ihre ganz individuelle Flasche fast fertig und muss lediglich bedruckt werden.

Dein Name ist Programm

von Diana am 14. Dezember 2019, keine Kommentare


Shirts mit Namen oder Motiven bedrucken zu lassen, ist keine Neuheit mehr. Aber die Nachfrage steigt dennoch enorm und das nicht nur, wenn es darum geht Shirts zu bedrucken, denn mittlerweile gibt es auch die Möglichkeit Geschirr bedrucken zu lassen.

Das Ganze bietet sich nicht nur als Werbemaßnahme oder als Fanartikel an, sondern erfüllt durchaus auch praktische Zwecke. So zum Beispiel, wenn Sie Trinkflaschen oder Brotdosen mit dem Namen Ihres Kindes bedrucken lassen. Dies ist ideal für Schule und Kindergarten, denn gerade dort kann es im Gewusel schnell zu Verwechslungen kommen. Ist das Geschirr jedoch entsprechend mit dem Namen versehen, wird schnell klar wem die Brotdose oder die Trinkflasche gehört und Verwechslungen kann somit ganz einfach vorgebeugt werden.

Die Geschenkidee

Bedrucktes Geschirr, Shirts und Co. sind jedoch nicht nur praktisch. Sie bieten sich auch ideal als Geschenkidee an. Sei es zum Geburtstag, zur Hochzeit oder zum Schulanfang, diese Art von Geschenk kommt bei groß und klein gut an.

Die Auswahl an Geschirr, welches sich zum Bedrucken eignet ist vielfältig. Dies gilt auch für die Wahl der Materialien. Der ist allerdings derzeit bruchsicheres Melamin, welches sich ganz einfach nach Ihren Vorstellungen bedrucken läßt.

Mein Teller bietet Ihnen in dieser Hinsicht eine große Auswahl an Artikeln, die Sie mit Namen oder Bildern bedrucken lassen können. Personalisierte Geschenke sind immer eine gute Idee und bleiben vor allem in Erinnerung. Denn gerade Geschirr – ganz egal ob Teller, Tasse oder Trinkflasche, sind täglich in Gebrauch.

Und wenn es nicht der Name sein soll, der das Geschirr ziert, dann vielleicht ein Motiv oder ein Spruch.